ImageImageImageImage
 
 
Rezepte

Kräuterferkel Brüsterl

Zutaten: 350 g Kräuterferkel-Brüsterl, 2-3 feste Feldgurken, 200 g Sauerrahm, 2 EL Kräuteressig je 3 EL Hanf- und Rapsöl kalt gepresst, 1 kl. Knoblauchzehe fein gehackt, 1/2 l Räucherforellensuppe, 1/4 l Schlagobers geschlagen, Salz, Pfeffer

Zubereitung: Die Feldgurken wenn nötig schälen, ansonsten gut waschen und fein julienne schneiden, mit Salz und Pfeffer würzen. Den Sauerrahm, Kräuteressig und die Öle gut verrühren und die Gurkenstreifen damit marinieren. Evtl. mit gehackter Dille verfeinern. Die Gurkenstreifen mit einer Fleischgabel aufrollen und in vorgewärmte Teller setzen. Die Räucherforellensuppe mit dem Schlagobers montieren, abschmecken und rund um die Gurkenstreifen gießen. Das Kräuterferkel-Brüsterl an der Schwarte in ca. 0,5 cm breite Streifen schneiden (schröpfen), in eine Pfanne legen, mit flüssigem Butterschmalz beträufeln und würzen. Im Kombidämpfer bei 140 °C (25 % Luftfeuchte) ca. 1,5 h garen. Nach ca. der Hälfte der Bratzeit mit Bier gut übergießen. Die letzten 15 min. auf Oberhitze gehen und das Schwarterl schön knusprig braten. Abkühlen lassen, den Saft aufheben. In dünne – 1 mm – dicke Scheiben schneiden und bei mittlerer Oberhitze zu Chips braten (1 x wenden). Das Kräuterferkel heiß und knusprig in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden und auf die Gurken setzen. Mit rosa Pfefferbeeren oder frischem Dill garnieren.

Verwendete Produkte: Kräuterferkel Brust

Zurück